Zurück Home Nach oben Weiter

 

edition burgart

horizontal rule

     


 


DIE SIEBEN TODSÜNDEN
Sieben Ausgaben mit sieben Künstlern als Pop-up-Buch
 

Das Thema ist aktueller denn je. Man kann sich über die Todsünden im Internet informieren, der Fernsehsender Pro 7 (sic!) sendet eine Dokumentation. Aber auch in Musik, Film und bildender Kunst sind die Sünden seit Jahrhunderten präsent. Nun wurden sieben Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich aus heutiger Perspektive auf diesen seit dem 4. Jahrhundert nachweisbaren Kanon der – theologisch korrekt – sieben Hauptlaster des Menschen einzulassen.
Beginnend mit dem Frühjahr 2011 erschien halbjährlich ein Buch, so dass die Edition 2014 abgeschlossen wurde. Die Drucke erschienen in einer einmaligen Auflage von 50 Verkaufsexemplaren; 10 zusätzliche Künstler- und Verlegerexemplare wurden römisch nummeriert. Format: 42 cm hoch und 30 cm breit. Die Graphik ist jeweils vom Künstler signiert. Den Handeinband entwarf Ludwig Vater in Jena.

WOLLUST 
VÖLLEREI 
HABSUCHT 
ZORN  
NEID 
TRÄGHEIT
HOCHMUT
Klaus Süß
Franziska Neubert
Steffen Volmer
Karl-Georg Hirsch
Katharina Immekus
Frank Eißner
Felix Martin Furtwängler

Preis bei Fortsetzungsbezug: 200,00 € (Einzelpreis: 250,00 €) (vergriffen)

Bei Interesse kann ein Schuber für alle sieben Editionen zum Preis von 75,00 € bestellt werden. Als Überzugspapier fand ein signierter Originalholzschnitt von Klaus Süß Verwendung.